Trenitaliastreik noch bis 17 Uhr - Viele Ausfälle

Artikel von: kr
07.09.2017 - 13:19 Uhr

Wegen des Streiks bei den Schaffnern und Lokführern der Trenitalia fallen noch bis 17 Uhr in Südtirol zahlreiche Züge aus. Bis zu Mittag fielen auf den Hauptstrecken wie etwa Bozen-Brenner zahlreiche Regionalzüge aus.

Die Schaffner und Lokführer sind heute am Donnerstag 07. September noch bis 17 Uhr zum Streiken aufgerufen. Mit einem guten Grund: Sie streiken für Sicherheit am Arbeitsplatz. Immer wieder war es in den vergangen Tagen und Wochen zu gewalttätigen Übergriffen gekommen. Deswegen haben die Gewerkschaften von Südtirol und dem Trentino (FILT CGIL, FIT SGBCISL, UILT UIL, UGL, ORSA Ferrovie) für den heutigen Donnerstag den Streik für die gesamte Belegschaft der Züge ausgerufen. Wie die ersten Zahlen über Ausfälle von heute zeigen, streiken einige Bedienstete, dadurch kam es zu zahlreichen Ausfällen und Verspätungen. So fuhren gegen 13:30 Uhr weder auf der Brennerlinie (Bozen-Brenner) noch im Unterland (Bozen - Trient) oder auf der Meranerlinie Regionalzüge der Trenitalia. Auch in der Nachbarsprovinz Trient kam es zu zahlreichen Ausfällen bis in die Mittagszeit.

Bis 17 Uhr muss mit weiteren umfangreichen Ausfällen auf den Bahnstrecken in Südtirol, die von Trenitalia bedient werden, gerechnet werden. Online können Zugausfälle und Fahrten in Echtzeit unter www.viaggiatreno.it mitverfolgt werden. Die SAD-Züge und eben so die Eurocity-Züge sind vom Streik nicht betroffen.

Quellen von Fotos: 2017 Südtirol FM


Das könnte Sie interessieren:

Sicherheitsanweisungen auf Bayrisch

Vom: 22.09.2017 - 13:46 Uhr

Dass sich das Oktoberfest nicht nur auf die Wiesen beschränkt ist allseits bekannt, jetzt wieder mit einem aktuellen Internethit bei dem die Flugbegleiterinnen die Sicherheitsanweisungen auf Bayrisch machen.

Weiterlesen...

Verkehrsunfall auf Brixner Westumfahrung

Vom: 22.09.2017 - 12:45 Uhr

Am Freitagmittag ist es auf der Brixner Westumfahrung zu einem Motorradunfall gekommen. Im Einsatz standen die Freiwillige Feuerwehr von Vahrn und das Weiße Kreuz von Brixen. Ein Mann aus Vahrn kam ums Leben.

Weiterlesen...

Vorboten des Winters treffen ein

Vom: 12.09.2017 - 12:28 Uhr

Mit einer Kaltfront sind am Dienstag zum ersten Mal in diesem Herbst die Almen und Berggipfel in Südtirol weiß geworden.

Weiterlesen...