Trenitaliastreik noch bis 17 Uhr - Viele Ausfälle

Artikel von: kr
07.09.2017 - 13:19 Uhr

Wegen des Streiks bei den Schaffnern und Lokführern der Trenitalia fallen noch bis 17 Uhr in Südtirol zahlreiche Züge aus. Bis zu Mittag fielen auf den Hauptstrecken wie etwa Bozen-Brenner zahlreiche Regionalzüge aus.

Die Schaffner und Lokführer sind heute am Donnerstag 07. September noch bis 17 Uhr zum Streiken aufgerufen. Mit einem guten Grund: Sie streiken für Sicherheit am Arbeitsplatz. Immer wieder war es in den vergangen Tagen und Wochen zu gewalttätigen Übergriffen gekommen. Deswegen haben die Gewerkschaften von Südtirol und dem Trentino (FILT CGIL, FIT SGBCISL, UILT UIL, UGL, ORSA Ferrovie) für den heutigen Donnerstag den Streik für die gesamte Belegschaft der Züge ausgerufen. Wie die ersten Zahlen über Ausfälle von heute zeigen, streiken einige Bedienstete, dadurch kam es zu zahlreichen Ausfällen und Verspätungen. So fuhren gegen 13:30 Uhr weder auf der Brennerlinie (Bozen-Brenner) noch im Unterland (Bozen - Trient) oder auf der Meranerlinie Regionalzüge der Trenitalia. Auch in der Nachbarsprovinz Trient kam es zu zahlreichen Ausfällen bis in die Mittagszeit.

Bis 17 Uhr muss mit weiteren umfangreichen Ausfällen auf den Bahnstrecken in Südtirol, die von Trenitalia bedient werden, gerechnet werden. Online können Zugausfälle und Fahrten in Echtzeit unter www.viaggiatreno.it mitverfolgt werden. Die SAD-Züge und eben so die Eurocity-Züge sind vom Streik nicht betroffen.

Quellen von Fotos: 2017 Südtirol FM


Das könnte Sie interessieren:

Kältewelle erreicht Südtirol

Vom: 25.02.2018 - 11:59 Uhr

In diesen letzten Februartagen erreichen uns polare Luftmassen aus Russland. Das bedeutet: der Frühling muss noch warten, der Winter gibt noch ordentlich Gas. Auf den Bergen gibt es Temperaturen rund um -30°C.

Weiterlesen...

Lawinenabgang im Ridnauntal - Keine Schäden - FOTOS

Vom: 22.01.2018 - 12:57 Uhr

Der viele Neuschnee der letzten Tage hat die Lawinengefahr in Teilen Südtirols extrem ansteigen lassen. Erste Lawinen sind bereits abgegangen so zum Beispiel im Ridnauntal. Glückerweise wurde niemand verletzt.

Weiterlesen...

Schnee sorgt (erneut) für Chaos - FOTOS

Vom: 04.01.2018 - 17:03 Uhr

Unfälle, Fahrzeuge die hängen bleiben oder welche von der Straße abkommen, Eisenbahnlinien unterbrochen - am Donnerstag legte eine Warmfront Teile Südtirols und den dortigen Verkehr lahm.

Weiterlesen...