Wieder Stau und Reiseverkehr in Südtirol

Artikel von: hs
10.06.2017 - 14:18 Uhr

Das zweite Juniwochenende hat es verkehrstechnisch wieder in sich: Auf der Brennerautobahn ging seit Samstag Früh nichts mehr. In Richtung Süden gab es über 20 Kilometer Stau, in Richtung Norden waren es zeitweise bis zu 10 Kilometer.

Viel trinken und wenn möglich im Schatten stehen bleiben, so lautete die Devise für die Autofahrer am Samstag auf der Brennerautobahn. Anders als vorgesagt (die A22 prognostizierte Stufe "gelb" also nur ein starkes Verkehrsaufkommen in Richtung Süden, in Richtung Norden gab es die Stufe "Rot" also ein sehr starkes Verkehrsaufkommen mit möglichen Staus), kam es wieder auf der A22 seit den Morgenstunden in Richtung Süden zu umfangreichen Staus und Wartezeiten vor der Mautstelle Sterzing, die bis über die Grenzen nach Nößlach auf die österreichische A13 ragten. Der Zeitverlust betrug um die Mittagzeit rund 1 Stunde. Auch in Richtung Norden gab es am Nachmittag rund 10 Kilometer Stau vor der Maustelle und einen Zeitverlust von 45 Minuten.

Ausweichen keine Lösung

Den Stau in Richtung Süden vor der Mautstelle Sterzing zu umfahren war keine gute Idee, auch auf der Brennerstaatsstraße staute es zeitweise ab Brennerbad bis Sterzing.

Weitere Staubereiche auch weiter südlich

Auch weiter südlich kam es zu Staus, so gab es in Richtung Süden zwischen Rovereto Nord und Affi Kolonnenverkehr und Staus wegen Überlastung. In der Gegenrichtung kam es zwischen Rovereto Nord und Brixen zu Kolonnenverkehr und Staus.

Eine Entspannung der Situation wird erst in den Abendstunden eintreten. Auch morgen am Sonntag kann es wieder zu Staus kommen. Alle Verkehrinfos in Echtzeit auch bei uns unter www.suedtirolfm.eu/verkehr

Quellen von Fotos: 2017 Südtirol FM


Das könnte Sie interessieren:

Pustererbahn wieder offen

Vom: 19.08.2017 - 11:17 Uhr - UPDATE

Die Pustererbahnlinie war am Samstag bis in den Vormittag zwischen Franzensfeste und Bruneck wegen eines technischen Defekts unterbrochen. Es fuhren ersatzweise Busse. Im Laufe des Vormittags konnte der Betrieb allerdings wieder aufgenommen werden.

Weiterlesen...

Air Berlin stellt Insolvenzantrag

Vom: 15.08.2017 - 13:54 Uhr

Wie zahlreiche deutsche Medien am Dienstagmittag berichteten, soll die deutsche Fluglinie Air Berlin einen Insolvenzantrag gestellt haben. Dies bestätigte das Unternehmen nun auf Facebook.

Weiterlesen...

Großbrand oberhalb von Tschötsch - FOTOS

Vom: 12.08.2017 - 14:35 Uhr - UPDATE

Am Samstagvormittag ist es zu einem Großbrand auf einem Bauernhof oberhalb von Tschötsch gekommen. Mehrere Freiwillige Feuerwehren aus der Umgebung standen mehrere Stunden im Einsatz.

Weiterlesen...